Formación 1

Sozialer Wandel durch Kapazitätsaufbau lokaler Führungspersönlichkeiten

Mit der Ausbildung von QuartierleiterInnen soll deren Fähigkeit, Prozesse der Selbstorganisation und der Problemlösung auf lokaler Ebene zu begleiten, gestärkt werden und damit einen sozialen Wandel auslösen. Das Projekt sieht daher die Stärkung (Empowerment) von QuartierleiterInnen vor. Diese Führungspersönlichkeiten sollten in der Lage sein, systematisch und partizipativ vorzugehen bei der Problemanalyse und Erarbeitung von Lösungen auf Quartier- und/oder Gemeindeebene. Teamfähigkeit, Vertrauen und Flexibilität sind daher wichtige Kompetenzen dieser Leute. Die QuartierleiterInnen sollen integrierend wirken, da die erarbeiteten Lösungen von allen getragen sollten.

Detaillierte Informationen zum Projekt Formación I im Quartier La Timba (PDF)

Geplante Ausweitung des Projektes

Aufgrund des grossen Erfolgs des bisherigen Projektes soll die in der Praxis erprobte und erfolgreich angewandte Methodologie auf andere Quartiere resp. Provinzen Kubas übertragen werden. Die OAR wird daher verschiedene Workshops zu Themen wie z. Bsp. Konflikttransformation, Umwelt, Führungsqualität, Kommunikation, persönliche Entwicklung, Selbstwertgefühl und Wertebildung durchführen.

Kurzübersicht über die Ausweitung des Projektes Formación I (Stand 2010) (PDF)

Impressionen

Foto Proyecto FormaciónFoto Proyecto Formación