Grupo de Reflexión y Solidaridad «Oscar Arnulfo Romero»

Seit 25 Jahren richtet die Grupo de Reflexión y Solidaridad „Oscar Arnulfo Romero“ (OAR) ihre Anstrengungen auf eine bewusste und nachhaltig soziale Entwicklung der kubanischen Gesellschaft. Die OAR besetzt aufgrund ihrer Ausrichtung Themenbereiche, die von anderen Organisationen kaum aufgegriffen werden. Dazu gehört unter anderem das Schaffen von Debattierfreiräumen, in denen wichtigen soziokulturellen Fragestellungen nachgegangen werden kann. Dank den von OAR organisierten Diskussionsforen sollen eine gesellschaftliche Integration, Partizipation, soziale Gerechtigkeit und eine Kultur des Friedens begünstigt werden. Die OAR unterhält wichtige Programme im Bereich der Gewaltprävention mit der Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) des Bundes, mit Norwegen und Kanada.

Als Projektpartner von Zunzún führt die OAR das Capacity Building-Projekt (Projekt Formación 1) mit den jungen Quartierleadern durch und ist – unter der Supervision von Zunzún – für die Ausweitung des Projekts auf die Provinz Holguín (Gemeinden Moa, Gibara, Mayarí) und die Provinz Guantánamo (Gemeinden Guantánamo und Baracoa), verantwortlich. Zudem leitet OAR unter der Führung von Zunzún das neue Projekt Foro in Havanna und Santiago de Cuba.